MANNSCHAFTEN

Im Behindertensport geht Borussia Düsseldorf in der Saison 2017/18 gleich mit vier Teams an den Start: In der Rollstuhl-Bundesliga, in der Landesliga (höchste Spielklasse) und Oberliga der stehend Behinderten sowie in der Showdown-Bundesliga (Blindentischtennis).

In der abgelaufenen Saison schafften die Teams des Rekordmeisters einmaliges: Sie gewannen die Deutsche Meisterschaft sowohl in der Rollstuhl-Bundesliga als auch bei den stehend Behinderten!

Die Rollstuhl-Mannschaft begann 2012 in der Regionalliga und stieg zweimal in Folge auf und spielt seit 2014 in der 1. Bundesliga. Nach Platz 3 in der Premieren-Saison gelang der Mannschaft mit Thomas Schmidberger und Sandra Mikolaschek in 2016 der große Wurf mit dem überraschenden Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Auch in 2017 heißt der Deutsche Meister Borussia Düsseldorf. Schmidberger und Mikolaschek sorgten zusammen mit Neuverpflichtung Valentin Baus dafür, dass die Borussia im dritten Jahr Bundesliga-Zugehörigkeit bereits den zweiten Triumph feiern konnte.

Bei den stehend Behinderten ist die Borussia seit 2013 im BRSNW-Spielbetrieb aktiv und geht seit der Spielzeit 2015/16 mit zwei Mannschaften an den Start, in der Saison 2017/18 sogar mit beiden in der höchsten Spielklasse (Landesliga). Die größten Erfolg sind noch sehr jung und wurden gerade erst in 2017 errungen - der Gewinn der Deutschen Meisterschaft, der Gewinn der Landesmeisterschaft NRW und der Gewinn der Oberligameisterschaft (inkl. Aufsteig). Bereits in 2015 und 2016 stand das Team im Endspiel um den nationalen Titel und wurde deutscher Vizemeister. Der erfahrenste Akteur ist Jochen Wollmert, der bereits fünf Paralympicssiege feiern konnte.

Die neueste Sparte im Behindertesportbereich ist das Blinden-Team, das 2015 mit einer Trainingsgruppe im Verein installiert wurde und seit 2016 in der neu gegründeten Showndown-Bundesliga spielt. Drei Männer und zwei Damen gehören zur Mannschaft in dieser noch jungen Sportart.

Viele der Behindertenathleten spielen darüber hinaus auch noch im Regelsport für den Rekordmeister.


Bitte nutzen Sie einen moderneren Browser.