HISTORIE

Die einmalige Erfolgsgeschichte von Borussia Düsseldorf begann bereits vor mehr als fünf Jahrzehnten. In der Saison 1960/61 gewann der Club die erste Meisterschaft und startete nach dem Aufstieg 1967 in die Tischtennis-Bundesliga (1966 gegründet), der die Borussia bis heute als einzige Mannschaft ununterbrochen angehört, richtig durch.

Mit inzwischen 29 deutschen Meistertiteln, 25 deutschen Pokalsiegen und 14 Erfolgen auf europäischer Ebene ist die Borussia nicht nur nationaler Rekordmeister, sondern mit 68 Titeln (Stand 11.06.2017) insgesamt auch eine der erfolgreichsten Vereinsmannschaften in Europa überhaupt, gleichauf mit den Fußballern von Bayern München (68)*. In dieser Zeit schrieb der Verein einige Male Sportgeschichte - zuletzt mit dem Gewinn des historischen Triples (Champions League, Meisterschaft, Pokal) 2010 und der Wiederholung dieses unglaublichen Triumphs 2011.

Hinter all diesen Erfolgen steckt eine professionelle Vereinsführung. Als erster deutscher Tischtennis-Verein hatte die Borussia einen Manager, einen Cheftrainer und eine Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Dadurch gelang es, seit der Vereinsgründung viele Profis der Weltklasse, aber auch ebenso viele junge Nachwuchsspieler, zu verpflichten, die in Düsseldorf zu Weltklassespielern reiften.

Dabei wurde stets die Philosophie verfolgt, eine junge deutsche Mannschaft mit internationaler Ausrichtung zusammenzustellen, für die der Verein auch heute noch steht. Eine Auswahl: Eberhard Schöler, Wilfried Lieck, Hans Wilhelm Gäb, Ralf Wosik, Jörg Roßkopf, Steffen Fetzner, Jochen Leiß, Desmond Douglas, Jörgen Persson, Vladimir Samsonov, Michael Maze, Christian Süß, Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Patrick Baum, Patrick Franziska, Kristian Karlsson und Anton Källberg.

Star des heutigen Ensembles und absoluter Publikumsliebling ist Timo Boll, der seit 2007 für den Rekordmeister spielt. Der ehemalige Weltranglisten-1. gehört bereits seit über einer Dekade zu den besten Spielern der Welt und erklomm diese Position während seiner Zeit bei der Borussia in 2011. Acht Jahre zuvor hatte er schon einmal den Sprung auf Platz 1 der Welt geschafft.

Boll gewann mehrere Medaillen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften und ist 17-facher Europameister. Auch mit der Borussia feierte der Linkshänder bereits zahlreiche Titelgewinne: 9x Deutscher Meister, 8x Pokalsieger, 3x Champions League Sieger, 1x ETTU-Cup-Sieger (Stand: 11.06.2017).


Erfolge

Titel gesamt: 68 (Stand: 11.06.2017)

Champions League (4 Titel)

Europapokal der Landesmeister (6 Titel)

ETTU-Pokal (4 Titel)

Deutsche Meisterschaft (29 Titel)

Deutscher Pokal(25 Titel)


*Borussia gewann die 68 Titel in vier Wettbewerben, Bayern München in zehn.

Bitte nutzen Sie einen moderneren Browser.