Behindertensport · 

Nachbericht Landeseinzelmeisterschaften BRSNW

Große Erfolge für Borussen

Am vergangenen Sonntag fanden in Wuppertal die Landeseinzelmeisterschaften des BRSNW statt.

In der Doppelkonkurrenz der WK 6-8 konnten Mohit Singh/Klaus Mewes durch zwei Siege ins Halbfinale vorpreschen und mussten sich dort den späteren Siegern Golzheim/Erbslöh (BSG Köln) geschlagen geben. Aber beim ersten Zusammenspiel konnte direkt die Bronzemedaille errungen werden. 

In der Einzelkonkurrenz konnte Klaus Mewes nach langwieriger Verletzungspause überraschend auftrumpfen und holte sich den Sieg im Finale gegen den Sieger der vergangenen Jahre Udo Schüttler (VSG Gelsenkirchen).

Einen bärenstarken Tag hatte auch Tom-Luca Terkuhlen in der WK 9 erwischt. Er konnte wie im Vorjahr den zweiten Platz gewinnen. Enttäuscht war Marius Kremer mit seinem vierten Platz. 

In der WK AB gab es für Borussia doppelten Grund zur Freude. Michael Müller und Jürgen Kessler holten sich den zweiten bzw. dritten Platz. Die Entscheidung über die Vergabe des zweiten Platzes fiel in einem spannenden engen Match zugunsten von Michael Müller.

Nadine Braunleder konnte direkt mit einem dritten Platz bei Ihrem ersten Auftritt aufhorchen lassen. 

Auch für  Mohit Singh und  Alex Sunke war es der erste Auftritt auf der Bühne des Behindertensportes und darum waren keine Podestplatzierungen zu erwarten. 

Mannschaftsleiter Klaus Mewes zeigt sich zufrieden:" Auch wenn unsere Topspieler nicht dabei waren, können wir mit der Medaillenausbeute zufrieden sein.Persönlich bin ich über meinen Sieg nach der langen ungewissen Verletzungszeit sehr zufrieden. Auch die anderen Etablierten haben Ihr Können unter Beweis gestellt. Zudem haben wir mit drei neuen jungen Spielern ein Fundament für die Zukunft gesetzt und können dadurch optimistisch in die Zukunft blicken.!

 

 

 

 

Bitte nutzen Sie einen moderneren Browser.